Navigation | Seiteninhalt | Zusätzliche Informationen

Seiteninhalt
Arbeitssicherheit

ARBEITSSICHERHEITSSEMINARE

Fast jeder zehnte Arbeitsunfall ereignet sich in der Elektrobranche.

An allen drei Messetagen werden Experten der Präventionsabteilung der BG ETEM vor allem die folgenden Fragen auf eine anschauliche Art und Weise beantworten:

  • Warum ist die Aufmerksamkeit am Arbeitsplatz und im Straßenverkehr so wichtig?
  • Welche besonderen Risiken sind bei elektrotechnischen Arbeiten zu beachten?
  • Welche Schutzausrüstungen sind notwendig?
  • Welche allgemeinen Gefahren gilt es im Elektrohandwerk zu berücksichtigen?
  • Wie werden die „fünf Sicherheitsregeln“ praxisnah angewendet?
  • Welche Infos zur Gesetzlichen Unfallversicherung sind für AZUBIS wichtig?
  • Was können AZUBIS von den Experten BG ETEM „lernen“?

Zielgruppe: E-Zubis
Ziel: zur Vermittlung von Informationen und zur Vorsichtsmaßnahme
Format: dreimal täglich, je 45 Minuten

Auch 2022 wird das erste Seminar wieder mit einer offiziellen Begrüßung durch den Landesinnungsmeister der E|Handwerke Berlin/Brandenburg Uhr, Herr CarstenJoschko eröffnet. Im Namen der E-Handwerke heißt er die neuen E-Zubis des ersten Lehrjahres herzlich in der Branche willkommen.

Eintrittskartengutscheine für Ihre Lehrlinge und deren Lehrkräfte gibt es über die E|Handwerke Berlin/Brandenburg.

Das Forum findet in Kooperation mit der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse und den E|Handwerken Berlin-Brandenburg zur Information für werdende E-Profis statt.

Bild
Foto Arbeitssicherheitsseminare



Halle 3.2
Offenes Hallenforum - ohne zusätzliche Teilnehmergebühr

Bild

ATTRAKTIVES ANGEBOT für GESELLEN:

Aus Unfällen lernen – neues Nachmittagsseminar für GESELLEN

In Zusammenarbeit mit den E-Innungen Berlin-Brandenburg und der BG ETEM bietet die belektro für Gesellen ein Nachmittagsseminar an. Teilnehmer frischen praxisnah und an realen Beispielen ihr Wissen über besondere Gefährdungen auf. Von Absturzsicherung bei Gerüst- und Wartungsarbeiten an Photovoltaikanlagen bis zu besonderen Gefahrenmomenten bei elektrotechnischen Arbeiten greifen die SeminarleiterUnfallgefahren aus dem Alltag auf und besprechen sie mit den Teilnehmern. Die Gesellen erhalten ein Zertifikat, welches Handwerksbetriebe als Teil ihrer Jahresbelehrung zur Gefährdungsbeurteilung nutzen können.


Die Seminare dauern 45 Minuten und finden täglich im Forum der Arbeitssicherheitsseminare in der Halle 3.2 statt.